SOS - schnelle Hilfe im Ernstfall
x

SOS

Bei Lockerung eines der Bänder oder Brackets bzw. bei Beschädigung der Apparatur soll die Praxis – abweichend vom ursprünglich vereinbarten Termin – umgehend aufgesucht werden. In solchen Notfällen lässt sich immer kurzfristig ein Termin vereinbaren.
Rufen Sie bitte vorher in unserer Praxis an.

Tel.: 07551/ 64388

Das rasche Wiederbefestigen von losen Teilen ist wichtig, weil sich in den Spalt zwischen Band und Zahn Speisereste einpressen können, was bei längerem Bestehen zur Entkalkung des Zahnschmelzes führen kann. Des Weiteren kann die Spange an dieser Stelle nicht optimal wirken, da die Kraftübertragung auf den Zahn nicht gewährleistet ist. Zähne können sich erneut zurückbewegen.


Loses Teil an festsitzender Apparatur

Hat sich ein Bracket oder Band (Metallring) vom Zahn gelöst und bestehen keine dadurch verursachten Schmerzen oder Druckstellen, so belassen Sie alles wie es ist und vereinbaren Sie einen Termin zur Wiederbefestigung.
Handelt es sich um ein herausgerutschtes Band, versuchen Sie den Zahn mit der Zahnbürste zu reinigen und das Band auf den Zahn zurückzuschieben. Sollte es sich um ein loses einzelnes Band handeln, ohne Verbindung zu den anderen Zähnen, so versuchen Sie das Teil vorsichtig zu entfernen und vereinbaren Sie einen Termin zur Wiederbefestigung.

Bei einem gelöstem Bracket, welches noch am Draht befestigt ist, bitte gut reinigen. Kann das Bracket einfach gelöst werden, bitte entfernen Sie es und bringen es zum Termin mit.


Störendes Drahtende oder wunde Stelle

Ein störendes Drahtende kann vorübergehend mit Protektionswachs, welches Sie in unserer Praxis erhalten haben, abgedeckt werden. Steht dieses nicht zur Verfügung, kann man ein Wattekügelchen oder alternativ Kerzen- oder Bienenwachs zum Abdecken benutzen. Die betroffene Stelle vorher gut trocknen, um einen optimalen Halt zu ermöglichen.
Prinzipiell kann versucht werden, das Drahtende anzudrücken oder umzubiegen. Vorsicht!!! Verletzungsgefahr!!!!
Bei wunden Stellen und Zahnfleischentzündungen kann mit Kamillosan gespült werden.

Prinzipiell ist es immer möglich, eine desinfizierende Spüllösung, wie z.B. Meridol oder Chlorhexamed zu benutzen, jedoch nicht länger als 2 Wochen ohne Rücksprache mit dem Zahnarzt oder Kieferorthopäden. Bitte weiterhin gut an den betroffenen Stellen putzen, auch wenn das Zahnfleisch blutet.

Aphten (offene Schleimhautstellen durch z.B. Erkältung) können z.B. mit Kamistad abgedeckt werden. Hierzu die betreffende Stelle vor Auftragen mit einem Wattestäbchen gut trocknen. Die Apotheken haben noch mehr Produkte, welche sie empfehlen. Bitte erfragen Sie dort Weiteres.


Nicht mehr einzupassende lose Spange, verlorene Spange

Vereinbaren Sie umgehend einen Termin, da starke Rückfallgefahr des erreichten Behandlungsergebnisses besteht. Es kann evtl. auf dem alten Modell ohne neue Abdrucknahme ein neues Gerät hergestellt oder aber das Alte repariert werden.


Beschädigte lose Spange

Eine beschädigte lose Spange kann in vielen Fällen vom Kieferorthopäden wieder repariert werden. Passt das Gerät noch und entstehen durch das Tragen keine Druckstellen, bitte unbedingt weiter tragen. Eine scharfe Kante am Kunststoff kann vorübergehend mit Hilfe einer Nagelfeile selbst geglättet werden. Sollte das Tragen beeinträchtigt werden, bitte die Spange nicht einfach bis zum regulären Termin auslassen, sondern umgehend einen Termin bei uns vereinbaren, damit wir Ihnen schnellstmöglich helfen können.